Evangelisch-Lutherische_Kirchengemeinde_Holzkirchen
Die Evangelisch-Lutherische
Kirchengemeinde Holzkirchen


Flugticket für Himmelfahrt!?

Eine Geschichte zum Nachdenken: Flugticket zu Gott
Peter und sein Papa kommen aus der S-Bahn und sind schon am großen Münchner Flughafen. Peter ist schon aufgeregt und springt vor lauter Freude auf die landenden und startenden Flugzeuge hin und her. Sie gehen hinein und alles ist einfach nur riesig und voller Menschen. Peter dreht sich während dem Laufen im Kreis, um auch ja alles sehen zu können und nichts zu verpassen.
Endlich erreichen sie den Besucherpark. Hier können sie wunderbar beobachten, wie die Flugzeuge starten und landen. Peter ist total begeistert. Er ist völlig in Gedanken. Er denkt nur daran, wie schön es sein muss, einfach abheben zu können und hinauf in den Himmel zu fliegen.

Doch da fällt ihm was ein. Er rennt zu seinem Papa und sagt etwas abgehetzt: „Sag mal, Papa, wo hat denn der Jesus damals seine Flugtickets fürs Flugzeug gekauft?" Der Vater schaut seinen Sohn verdutzt an und fragt: „Warum sollte Jesus ein Ticket für ein Flugzeug gekauft haben? Wo ist er denn hingeflogen?"

Peter fängt an zu erzählen: „Naja, unsere Relilehrerin hat uns eine Geschichte erzählt und da ist der Jesus auch in den Himmel geflogen!" „Ja, dann erzähl mal die Geschichte! Du hast mich jetzt ganz neugierig gemacht!", sagt der Vater.

Peter schießt los:
„Also, wie war das gleich nochmal? Ach ja. Nachdem Jesus auferstanden ist von den Toten, dann war er noch 40 Tage bei den Jüngern. Er hat mit ihnen noch einiges erlebt. Doch irgendwann kamen die Jünger auf ihn zu und haben ihn ausgefragt: „ Sag mal, wie lange bist du jetzt noch bei uns? Was sollen wir tun, wenn du weg bist? Erzählst du jetzt noch weiterhin den Menschen von Gottes Liebe?" Lauter solche Sachen haben sie ihn gefragt. Doch Jesus meinte nur: „Ihr sollt den Zeitpunkt nicht wissen, wann ich gehe. Aber eins geb ich euch noch mit: Ihr werdet erzählen, was ihr mit Gott und mir erlebt habt. Gott wird euch auf diesen Weg begleiten. Gottes Segen ist mit euch!"

Und dann, stell dir vor, Papa, dann ist Jesus in den Himmel gefahren und war endlich wieder bei seinem Vater im Himmel. Das ist ja schön und gut, aber wie er da hochgekommen ist, dass hat unsere Relilehrerin nicht gesagt. Der kann doch nur mit dem Flugzeug geflogen sein!" Peter ist davon sehr überzeugt.

Der Vater schmunzelt, legt die Hand auf Peters Schulter und sagt: „Ja, da hast du schon Recht! Aber damals gab es noch keine Flugzeuge! Die Menschen damals haben die Geschichte mit Jesus Himmelfahrt aufgeschrieben, damit sie verdeutlichen konnten, dass Jesus nun wieder bei Gott ist, dort, wo er Liebe und Frieden findet. Und genau von diesem Frieden sollen die Jünger den Menschen auf Erden weitererzählen."

Peter ist erstaunt, dreht sich noch einmal zu den Flugzeugen um und sieht, wie gerade jetzt sich eines in den Himmel erhebt. Er meint dann nur: „Ach so, also muss ich gar nicht mit dem Flugzeug fliegen, um zu Gott zu kommen. Sondern nur hier leben und dadurch bekomme ich sozusagen eine Freikarte zu Gott?? Das ist ja super. Dann brauch ich mir ja gar kein Ticket am Flughafen kaufen, um in den Himmel zu kommen. Der Himmel ist schon da und Gott und Jesus ganz nahe bei uns."

Christina Haag

Mehr...
« zurück zur Übersicht