Glockenläuten und Hoffnungslicht

Glockenläuten in beiden Kirchen mit Hoffnungslicht:
7.00 Uhr / 12.00 Uhr / 18.00 Uhr (Zachäuskirche) bzw. 20.00 Uhr (Segenskirche)

Wir möchten Sie anregen, das übliche Glockenläuten als kurze Zeit des Gebets zu nutzen - vorallem am Abend gibt es deutschlandweit und ökumenisch dazu verschiedene Initiativen.


Stellen Sie am Abend eine Kerze ins Fenster als Zeichen der Hoffnung und Solidarität - Hoffnungslicht!

Innehalten im Wissen darum, dass zur gleichen Zeit auch andere das Vaterunser beten oder "Der Mond ist aufgegangen" singen.
Das Gebet hilft, Vertrauen und Hoffnung in dieser Krise zu bewahren und stärkt die Nächstenliebe, die wir derzeit füreinander besonders brauchen. Es kann auch vor Panik und Resignation bewahren.

Damit beten wir in ökumenischer Verbundenheit vor Ort und mit den vielen Initiativen - jeder zu seiner Glockenzeit.

Gott behüte Sie!

Mehr...
« zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS