Evangelisch-Lutherische_Kirchengemeinde_Holzkirchen
Die Evangelisch-Lutherische
Kirchengemeinde Holzkirchen

Die Michaelskapelle in Dietramszell

In Dietramszell fanden die Gottesdienste zunächst im Sitzungszimmer des Gemeinderats statt, später in der Friedhofskapelle auf dem Kreuzbichl. Das war aber nur eine Lösung fü den Sommer, im Winter hieß es: ab in die Schule - aber nicht zum Unterricht sondern zum Gottesdienst.
Die Michaelskapelle in Dietramszell


Eine Kapelle zu bauen, erschien bei der geringen Anzahl der Gemeindeglieder nicht möglich und nötig. Der aus der damals besetzten sowjetischen Zone zugezogene Hans Martin sah das anders. Er stellte sich nicht nur als Organist zur Verfügung, sondern hatte auch ein großes Ziel: Den Bau einer Kapelle mit Mesnerwohnung. Er ruhte nicht eher, bis der Landeskirchenrat den Bau genehmigte. Gesundheitlich durch lange Jahre Gefängnis aus politischen Gründen im Osten geschwächt, konnte Hans Martin leider nicht einmal mehr den Baubeginn erleben. Er starb 1958.

1961 wurde in Dietramszell die von Architekt Franz Lichtblau entworfene Michaelskapelle gebaut. Sie hat einen würfelförmigen Baukörper von sieben Metern Kantenlänge. Hubert Distler gestaltete das runde Ostfenster und die Michaelstafel über dem Eingang.Mit der eingebauten Mesnerwohnung und einem Gemeinderaum ist die kleine Kirche seitdem zur Heimat für das Gemeindeleben der Dietramszeller geworden.

Die Michaelskapelle in Dietramszell
Foto: Walter Seibold



Anfahrtsplan zur Michaelskapelle

 

Detailansicht von Dietramszell