Ökumene vor Ort - Holzkirchen und Otterfing

Ökumenische Erwachsenenbildung
Zielgruppe: Erwachsene und Interessierte jeden Alters

Inhalt: Große Bandbreite von A wie Atemtechnik über Kunst, Theologie, Psychologie, Literatur bis zu Z wie Zölibat: Gespräche, Vortragsabende und Führungen. Die Arbeit und Veranstaltungen finden in Zusammenarbeit mit dem kath. Pfarrgemeinderat (PGR) und dem kath. Kreisbildungwerk Miesbach (KBW) statt.

Termine: Herzliche Einladung zu unserer Vortragsreihe Glaube im Gespräch „Gottesbilder"
Wer hilft mir malen mein Bild von Gott? Diese Frage geht um die Welt seit Menschengedenken.


1. Abend: Gott hat viele Gesichter – Der weltweite Raum der Religionen
Dienstag, 13. Oktober 2020, 19.30 Uhr
Kath. Pfarrkirche St. Josef, St.-Josef-Str. 14, Holzkirchen
Referent: Pfarrer Dr. theol. Gerhart Herold



Der Vortrag blickt zurück in die Geschichte der Religionen und zeigt, wie jeder Glaube mit dem menschlichen Wesen verbunden ist. Heute wissen wir: Nur die gegenseitige Wertschätzung und Offenheit der Religionen führt zum Frieden - in der Welt und im einzelnen Menschen.
Der Vortrag wird begleitet von zahlreichen Bildern.


2. Abend: Gott ist ein TUNWort – Zwei Frauenleben und die Gottesfrage
Donnerstag, 22. Oktober 2020, 19.30 Uhr
Kath. Pfarrkirche St. Josef, St.-Josef-Str. 14, Holzkirchen
Referentin: Dr. Elisabeth Thérèse Winter, Theologin



Exemplarisch sollen an diesem Abend zwei sehr unterschiedliche Frauen des 20. Jahrhunderts vorgestellt werden, die Zeit ihres Lebens die Gottesfrage wachhalten. Ihre „Antworten" lassen sich eher an ihren Biographien ablesen, als an einem festen Bild.
Die evangelische Theologin Dorothee Sölle (1929 – 2003) formuliert prägnant: „Gott wird nicht gefunden wie ein schöner Stein, er ereignet sich." Und für die Ordensfrau und Lepraärztin Ruth Pfau (1929 – 2017) ist Gott kein „Begriff", sondern eine Anrufung, die den vielfältigen Glücks- und Unglückserfahrungen des Lebens eine Fragerichtung gibt.


3. Abend: Warten auf das Unerwartete – Fragen nach Gott
Dienstag, 27. Oktober 2020, 19.30 Uhr
Kath. Pfarrkirche St. Josef, St.-Josef-Str. 14, Holzkirchen
Referent: Dr. Wunibald Müller, Theologe, Psychotherapeut, ehem. Leiter des Recollectio-Hauses der Benediktiner in Münsterschwarzach



Was geschieht, wenn wir unserem Zweifel nachgeben und den Gedanken zulassen, nicht „selbstverständlich" davon auszugehen, dass es Gott gibt? Einfach nur zu warten auf Gott. Das auszuhalten und nicht gleich in unser altes Glaubens-Muster zurückzufallen.
Mit seinen Ausführungen will Wunibald Müller dazu ermutigen, mit eigenen Erfahrungen von Zweifel an Gott in Kontakt zu kommen und diese zuzulassen. Zweifel können unseren Blick dafür schärfen, was er uns wirklich bedeutet und was wir uns von ihm bewahren wollen.

Eintritt frei, Spenden erbeten




Bedingt durch die derzeitige COVID19-Situation wird es bis auf Weiteres nur eingeschränkt Präsenzveranstaltungen der Ökumene vor Ort geben können.

Es gibt jedoch ein Webinar des evangelischen Bildungswerkes München, in dem täglich der Austausch über aktuelle Themen und Fragestellungen im Fokus steht. Zu erreichen über folgenden Link:
Webinar ebw München
(kostenfrei, keinerlei Vorkenntnisse zur Software nötig, Anmeldung über service@ebw-muenchen.de bzw. 089-5525800)


Ebenso hat das katholische Bildungswerk Miesbach Vorträge aufgezeichnet, die gegen einen kleinen Beitrag im Internet verfügbar sind. Auch hier kommen regelmäßig neue Angebote nach, die jeweils über die Homepage www.kbw-miesbach.de zu erreichen sind.

 

Ort: Evang. bzw. kath. Gemeindezentrum Holzkirchen (soweit nicht anders angegeben)

Kontakt: Christiane Brunner, Tel. 08024/13 49
powered by webEdition CMS